Ein Licht…

Im neuen Jahr wollen wir mehr unternehmen…und nachdem heute alle Einkäufe und Arbeiten erledigt waren sind wir am Nachmittag nochmals losgefahren – zum spazieren gehen und etwas Kultur mitnehmen. Nicht zu weit weg, es wird ja immer noch früh dunkel und an ein Ort, an dem wir noch nicht waren – das sollte es sein.

Also auf zur Halde Rheinpreußen in Moers und das Grubenlicht von Otto Piene bestaunen:

Halde Rheinpreußen in Moers

Ein kleiner Spaziergang die Halde hinauf und von der Besucherplattform in der Grubenleuchte die Aussicht genossen….über trostlos kahle Wälder, über den Rhein nach Duisburg, nach Moers oder nach Kamp-Lintfort mit den jeweiligen Industrie-Anlagen. Allerdings war es sehr windig und so haben wir recht schnell den Rückweg angetreten. Als wir gerade an den Lichtmasten vorbeikamen, gingen diese natürlich an…so musste ich nochmal schnell den Hügel rauf und ein paar Bilder fotografieren. Dabei habe ich mit der Blendenautomatik, der Zeitautomatik, den ISO-Werten und der Belichtungskorrektur herum experimentiert…

…und habe mich natürlich wieder geärgert, dass ich das Stativ zuhause gelassen hatte. Na ja, man lernt nie aus!

In diesem Sinne

Advertisements

Über nerundeumdenblock

.... vielen Dank für deinen Besuch auf meinem blog!
Dieser Beitrag wurde unter Draussen ist auch schön, dslr, Fotografie, Fotoversuch, Kultur, Landschaften, unterwegs abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s